Noch freie Plätze auf der kulinarischen Hafen(ver)führung am 30.Mai

Da der Nachmittagstermin am 30.5. schon sehr schnell ausgebucht war, findet um 12 Uhr ein Zusatztermin statt, – und hier gibt es noch freie Plätze! Treffpunkt ist um 12 Uhr an der Tourismuszentrale in der Ledastraße, von dort geht es die Leda entlang Richtung Museumshafen. Es dreht sich alles rund um den Leeraner Hafen, den wir mit dem Grachtenboot “Koralle” auch vom Wasser erkunden. Auf dem Weg werden kleine maritime Snacks angeboten. Eine Anmeldung ist möglich unter Tel. 0491-9711053 oder per Email unter info@leer-entdecken.de.

Kosten: € 18,50/ Person.

Der Kapitän hat alles im Blick.

Der Kapitän hat alles im Blick.

Ab Ostern wieder öffentliche Stadt- und Rathausführungen in Leer

Der “Winterschlaf” der Stadtführerinnen und Stadtführer ist vorbei,- ab Ostersonntag finden wieder regelmäßige Führungen in der Altstadt statt.

20140805_171242

Am Sonntag, den 4. April um 11 Uhr warte ich an der Rathaustreppe auf meine Gäste. Auf meiner Führung, die ca. 90 Minuten dauert, erzähle ich aus der spannenden Geschichte und zeige die schönsten Ecken der Altstadt rund ums historische Rathaus, das wir uns auch von innen ansehen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Die Führung kostet € 3,00/ Person, Kinder von 7-11 Jahren die Hälfte.

Ich freue mich auf Sie!

(Weitere Stadtführungen finden jeden Sonntag um 11 Uhr statt, immer ohne Anmeldung mit Treffpunkt Rathaustreppe!)

Eiertrüllen am Plytenberg in Leer

plytenberg1

Der Plytenberg in Leer, mit 9 m die höchste Erhebung in Leer, wird von Gästen oft belächelt, weil aus der Heimat höhere Erhebungen gewohnt sind. Bald wieder aber kommt dem sagenumwobenen Berg im Westen der Stadt die Ehre zuteil, die er verdient. Am Ostermontag pflegt die Stadt Leer und das Museum Leer eine lange Tradition: Das Eiertrüllen. Hartgekochte Eier werden von Kindern und auch Erwachsenen vom Berg gerollt. Ziel ist es, die Eier möglichst heil hinunter zu bekommen. Ich drück die Daumen, dass dies auch dieses Jahr klappt .

Keerlke

Keerlke

Im Rathausinnenhof, zwischen altem und neuem Rathaus,  steht Keerlke, die Hauptfigur des gleichnamigen Romanes von Wilhelmine Siefkes. Dieser Roman auf plattdeutsch hat mich sehr beeindruckt.

Nicht weniger spannend sind die “Erinnerungen” von Wilhelmine Siefkes. Auf hochdeutsch beschreibt sie ihr Leben in Leer. Wunderschöne Beschreibungen der Rathausstraße, wo sie 1890 im Haus Johan geboren wurde. Damals hieß die Straße noch Peperstraat, denn das Rathaus stand noch nicht, bzw. mit dem Bau wurde gerade begonnen.

Dieses Buch ist absolut empfehlenswert, genau das Richtige für einen regnerisch-stürmischen Sonntag in Leer!